flower
 

Wälderschätze



Wachsen heißt sich der Weite des Himmels zu öffnen
Und zugleich in das Dunkle der Erde wurzeln
                                                                                 M. Heidegger


Wir werden öfter gefragt, woher wir die Kraft nehmen so viel durch unserer Hände Arbeit entstehen zu lassen und warum es uns immer wieder weiterzieht, wenn eine Örtlichkeit gerade erst zu unserem eigenen geworden ist.

Die Antwort ist eigentlich einfach: Wir tun, was wir gut können und was uns Freude macht. Lebensräume drinnen wie draußen zu gestalten ist für uns pure Lust am Dasein. Eine Möglichkeit unserer Persönlichkeiten dinglich, beziehungsweise pflanzlich zum Ausdruck zu bringen. Oder anders ausgedrückt: wir versuchen jeweils ein Stückchen Himmel auf Erden zu holen.


Daheim

Unter einem gewaltigen Dach geborgen steht unser alter Hof auf einer sonnigen Anhöhe. Das Tal weitet sich hier und gewährt Blicke auf die umliegenden bewaldeten Berge und hinunter bis ins Rheintal. Ein kleiner Ausschnitt Himmel betört uns vorallem abends mit wunderschönen Farb- und Wolkenschauspielen. Den besten Platz auf dem Grundstück hat der Garten. Er liegt vor dem Haus auf einer kleinen Kuppe.

Der alte Hof war viele Jahre unbewohnt. Die Zeit scheint stehengeblieben zu sein. Fast alles haben wir hier vorgefunden, wie es schon ganz lange üblich war. Die Vorbesitzer waren kinderlos und haben jahrzehntelang nichts Wesentliches am Haus und der Ökonomie verändert.

Besondere Schätze sind der alte Kachelofen und die sogenannte Kunst. Beide Wärmequellen wurden komplett abgetragen und neu aufgebaut. Sie schenken uns an kalten Tagen, mit klassischer Stückholzfeuerung beheizt, wohlige Wärme. Alte Fenster- und Türelemente, holzvertäfelte Wände und viele Kleinigkeiten geben ein authentisches Bild eines alten Schwarzwaldhofes.

Ein inneres Gefühl von Daheimsein entsteht insbesondere bei der Arbeit im Garten und bei der Renovierung des Hauses. Bei den unterschiedlichsten Tätigkeiten wird Inneres hineinverwoben in die Dinge. So entsteht allmählich eine sehr persönliche Bindung zu allem was um uns ist. Das ist mit ein Grund, warum wir am liebsten die anfallende Arbeit selbst in die Hand nehmen.



Mehr Informationen finden sie auch unter:
www.wälderschätze.de



 

Wälderschätze | Evelyn Thieme-Kienhöfer und Alfons Kienhöfer
Lausbühl 1 | 79429 Malsburg | Mobil: 01511 / 5583457 |
E-Mail: info(@)wälderschätze.de